Hallo ihr Lieben!

Kaum ist die Euphorie über die letzte Catrice Le mit den Nagellacken abgeflaut, steht auch schon das nächste Schätzchen in den Startlöchern.

Ab April bis Mai 2014 gibt es “Haute Future” LE mit metallischen Effekten.
Das hab ich mir mitgenommen und neben dem Eindruck über diese Produkte stelle ich euch im Folgenden Popst die ganze LE vor.

 

 

Los gehts mit den Lidschatten:

 

Es gibt drei “gebackene” Lidschatten. Optisch machen sie mit dem eckigen auf jeden Fall was her.
Die Swatches waren leider ernüchternd. Die Farben haben mich jetzt überhaupt nicht vom Hocker gehauen, obwohl die Textur in Ordnung war. Der braune Lidschatten ist unter meinen Fingern zerbrochen, ähem, also ich hab ganz normal reingelangt. Die Lidschatten sind nicht gebacken, sondern haben nur die Optik, soweit ich das verstanden hab.
Wie ihr seht, ist nur das braun schön pigmentiert, das mint leider gar nicht und das silber ist ok. Ich hab dreimal ins Töpfchen gelangt für die Swatches…

 

 

 

Sehr schön auf den Pressefotos sahen diese Puderperlen aus, die gerade anscheinend in jeder LE sind. Zumindest waren öhnliche in der essence Cookie&Cream LE und kommen bei P2 in der Catch the Glow LE. Die bei essence sind allerdings Highlighter-Perlen, die bei P2 sind Bronze-Brocken und hier bei catrice sind es Rouge-Perlen. Sie haben Schimmer, aber wenig und verleihen einen rötlichen Glanz.

 

Ähnlich wie bei essence im Standardsortiment gibt es hier einen duochromen Flüssigeyeliner – Holographic Liner heißt der bei catrice. Er hat changierende Blau-Lila-Töne und sieht auf dem Foto sehr spannend aus. Ich hab ihn getestet und bin leider nicht sehr angetan. Weder schimmert er so schön wie in der Verpackung, noch vertrage ich ihn – er hat mir auf den Lidern gebrannt. DAS sollte echt nicht vorkommen, ich musste mich wieder abschminken!

Ich kann euch hier leider keine Kaufempfehlung geben.

 

 

Die Lippenstift haben mich auf den Fotos leider gar nicht angesprochen. Catrice spricht von einer cremigen Textur mit subtiler Farbabgabe. Die Lippenstifte sind also eher sheer und nicht deckend. Beide glitzern sehr stark und erinnern mich an Lippenstifte von mac, die mal in einer LE waren. Diejenigen, die so holographischen Glitzer auf den Lippen mögen, werden die Stifte auf jeden Fall gefallen.

 

 

Begeistert war ich aber von folgendem Produkt. Der iridescent Topper kann im Gesicht aber auch auf dem Körper getragen werden und ist rose-golden. Man muss vorher kräftig schütteln, damit sich der Schimmer verteilt.

 

 

Ungeschüttelt sieht er so aus und wenn man lange genug geschüttel hat, kommt das Ergebnis rechts dabei raus. So golden wie auf dem Pressefoto ist der Schimmer nicht, eher roségold mit silbernem Schimmer.

 

Ich finde den Schimmer unglaublich schön, ein Tropfen hat mir dicke für die ganze Hand gereicht, das Produkt ist also extrem ergiebig. Ich hab den Topper einmal solo und einmal über einen Lidschatten aufgetrage – sah super aus und hat richtig toll gefunkelt. Werde ich beim weggehen definitiv tragen. Kaufempfehlung!

Und nun zu den obligatorischen Nagellacken. Es gibt wieder fünf verschiedene Farben und einen Topper.
Der Topper besteht aus holographischen Flakes. Ich musste direkt an den ähnlichen im Standardsortiment denken und hab ein Vergleichsfoto für euch gemacht. Der aus der LE ist etwas rötlicher, das kommt auf dem Nagel aber nicht mehr raus, da sieht er dem anderen sehr ähnlich.

 

 

Und die anderen Lacke bestehen aus folgenden Farbnuancen. Eine schöne Ergänzung, aber mag ich persönlich jetzt nicht so. Ich hatte gehofft, dass er rosa-lilane auch wirklich so schön ist, wie auf dem Foto, in der Realität ist er jedoch sehr sheer und ich hab 3 Schichten gebraucht, bis er endlich mal in die Richtung ging, die ich mir vorgestellt hab. Eher ein Flop für mich. Wenn euch aber die anderen Farben interessieren und ihr die Hololacke aus der letzten LE verpasst habt, dann ist das sicher was für euch! 🙂

Fazit:
Schönes Konzept mit tollem Thema. Leider mangelt es bei einigen Produkten an der Umsetzung. 50% gut 50% eher nichts. Vor allem, dass der Eyeliner gebrannt hat, darf eigentlich nicht vorkommen….viel Vorfreude, die leider enttäuscht wurde.
Mein Highlight sind auf jeden Fall die Perlen und der Flüssighighlighter!
Habt ihr die LE schon entdeckt? Und wenn ja, was habt ihr davon mitgenommen?