Hallo ihr Lieben!
Von Rival de Loop gibt es zwei neue LE’s, die schon in den Läden sind oder noch kommen. Die erste, die ich euch vorstellen möchte ist die LE mit dem Namen Colour Star und unten seht ihr schon das Pressebild.

Die LE besteht aus kräftigen Farben, die sich vor allem in der Lidschattenpalette finden. Diese beinhaltet 12 Farben, welche überraschend gut pigmentiert sind. Ich hatte ja eher mit so etwas wie der catrice nude Palette gerechnet (wenig Farbe, vieel Glitzer, auf dem Auge sieht alles gleich aus, Haltbarkeit nicht nennenswert). Aber, ich musss sagen, Rival de Loop hat hier einen guten Job gemacht! Den Pinsel kann man zwar wie immer getrost vernachlässigen. Aber der Rest ist doch recht ordentlich. Kein Brüller, aber solide.

 

Die Lidschatten haben eine schöne Rautenprägung und ich finds gut, dass die Pfännchen klein sind. Sowas braucht doch eh kein Mensch auf… 🙂

 

 

Die Farben haben kaum glitzer und sind eher schimmerig. Die Konsistenz ist weich und leicht cremig, trotzdem bröseln sie ein bisschen.

 

 

Absolut hingerissen bin ich von dem weiß. Ich hoffe ich konnte es auf dem Bild rüber bringen, den der weiße Ton hat einen changierenden, pinken Perlmuttschimmer, wenn man ganz genau hin sieht. Wie mein essence Creme-Highlighter aus der Dark romance LE vom letzten Herbst (den ich auch über alles liebe) und dieses eine Mac Puder. Wahnsinn! Hab ich noch nie gesehen bei einem weißen Ton, genail!
Danach folgt ein peach-goldener Alltagston, ein fliederpink, ein barbierose und ein lavendel. Das pink und das lila sind leider nicht so gut von der Qualität, da musste ich oft Produkt aufnehmen, bis ich die Farbe richtig auf dem Arm hatte.

 

 

Nach dem lila folgt ein meerblau (was ich nie tragen werde, weil mir das einfach nicht steht), ein fabelhaft frühlingshaftes Himmelblau und zwei mint-grün Töne. Bei dem hellblau bin ich mir auch etwas unsicher, ob mir das steht. Die mint-Töne werde ich aber auf jeden Fall benutzen. Ich liebe mint! Das sieht immer so frisch aus und diese Farben hier sind gegen meinen Mono-Lidschatten von manhatten in mint sowas von gut. Ich freu mich schon darauf, die Farben anzuwenden 🙂

 

 

Den Schluss machen dann drei dunkle Töne (Danke, Danke, endlich mal kein Schwarz als Abschluss einer Palette). Der erste Ton ist ein supercremiges braun mit leichtem goldenen Schimmer. Für mich, qualitativ gesehen, der beste Lidschatten der Palette. Danach folgen zwei silberne Nuancen: ein helles silber und ein anthrazit-Asphalt-Silber. Sehr schön.
Insgesamt ist die Palette für unter 5€ ein absolutes Schnäppchen und auch für Schminkanfänger geeignet. Ich persönlich finds super, dass mal etwas Farbe gewagt wurde nach diesen endlosen Nude-Paletten. Die Pigmentierung finde ich sogar besser als die bei den essence How-To Paletten. Für diesen Preis ein absolut tolles Produkt!

 

 

Das nächste Produkt, was ich besonders spannend finde, sind die Blush Pearls. Bei sowas kann ich nie “Nein” sagen, das spricht mich einfach unheimlich an 🙂 Durch die Mischung mit rot und bronze bekommt ihr einen tollen Frischekick. Ihr könntet die Farben allerdings auch einzeln verwenden.

 

 

Ebenfalls sehr farbig sind die Nagellack, die es hier in 4 Nuanchen gibt. Einmal ein koralle und ein mint mit leichtem Glitzer. Diese zwei Lacke haben eine Gel-Finish.

 

 

Und die zweite Farbkategorie sind ein kräftiges lila (Trendpotenzial) und orange und haben ein Sandfinish.

 

 

Obligatorisch gibt es auch noch eine Mascara, die reizt mich jetzt allerdings eher weniger. Das Bürstchen sieht nicht sonderlich spektakulär aus.

 

 

Die nächste LE von Rival del Loop dreht sich ausschließlich um Nägel und hier stand wohl ein Frozen Yoghurt mit diversen Toppings Pate. Denn die Lacke haben nicht nur verschiedene pastellige Eiscreme-Farben, sondern auch noch verschiedene Strukturen und Glitter.

 

 

Die eine Hälfte der Nagellacke sind frische Frühlingsfarben, die andere Hälfte Lacke in den gleichen Farben aber als Topper. Super zum kombinieren!

 

Habt ihr die LE’s schon gesehen und euch davon was mitgenommen?