Hallo ihr Lieben!

Wie jedes Jahr gibt es auch diesmal wieder einen Blogpost zu den aktuellen Wiesn-Trends.
Ich konnte für mich 3 Trends ausfindig machen, die mir besonders ins Auge gefallen sind. Natürlich ist das eing großes Feld, da lassen sich noch viele weitere Trends finden. Das sind aber die wichtigsten:

– der Blumenhaarreif
– der Schneewittchenkragen
– Dirndl-Schürzen in ähnlichem Farbton

Der Blumenhaarreif:
Den hab ich zwar letztes Jahr schon in meinen Trends gehabt und euch auch hier ein Tutorial zum Selbermachen bereit gestellt, aber der Trend konnte sich letztes Jahr anscheinend nicht durchsetzen und ist erst heuer in München so richtig angekommen. Man kann ihm nicht entgehen! Mädchen tragen ihn Lana del Rey-mäßig mit offenem Haar, oder Frida-Kahlo-mäßig mit Hochsteckfrisur und großen Blumen. Die Variationen sind so vielfältig wie ihre Trägerinnen. Wer also ein bisserl was von Mode versteht, der trägt dieses Jahr das absolute Must-have, den Blumenhaarreif!

Quelle: www.herz-tracht.de

Der Schneewittchenkragen:
Wer ein elegantes Dirndl tragen möchte, kann die Glitzer-Schürze getrost im Schrank lassen und lieber zu einem Dirndl mit Stehkragen greifen. Dieser, ich nenn ihn mal, Schneewittchenkragen schmiegt sich schön an den Hals und zaubert sofort eine elegante Haltung. Wer sich kein neues Dirndl kaufen möchte, kann sich auf die Bluse beschränken.

Quelle: www.dirndl-liebe.de

Dirndl-Schürzen:
Dieses Jahr trägt man gerne Dirndl-Schürzen, die sich nur einen Tick in der Farbe des Hauptgewandes unterscheiden. Dieser Ton-in-Ton-Look ist leicht umzusetzen, da man sich dafür eigentlich nur eine neue Schürze kaufen muss. Im Trend sind nach den durchsichtigen Glitzerschürzen jetzt vermehrt Schürzen aus Seide bzw. indischen Sari-Stoffen, da diese sehr schön subtile glänzen und toll fallen.

Und, seid ihr schon voller Vorfreude auf die Wiesn oder lässt euch das eher kalt? 🙂