Hallo ihr Lieben!

Auch wenn mein Plastikfasten schon vorüber ist, wird das Thema noch ab und an hier auf dem Blog auftauchen. Ein paar Dinge, die ich entdeckt habe, sind nämlich richtig gut! Ich hab euch mal ein paar Rezepte für selbst gemachtes Putzmittel aufgelistet. Im plastikfreien Haushalt greift man eigentlich immer auf 4 altbewährte Klassiker zurück: Essig, Natron (Baking Soda/Kaiser Natron), Zitronensaft/Citronensäure und Salz.

Gegen Kalk und hartnäckige Flecken im Bad:

Vor allem in München ist das Wasser sehr kalkhaltig, weshalb ich oft den natürlichen Entkalker namens Zitrone anwende. Werft ausgepresste Zitronen oder Orangen-und Limettenschalen nicht weg, sondern steckt sie in ein Glas mit Essig (in meinem Fall hier Apfelessig). Diese Mischung lasst ihr über Nacht oder noch etwas länger stehen und füllt sie dann in eine leer Sprühflasche um. Damit könnt ihr eure Fliesen putzen, aber genauso gut auch euren Wasserkocher/Kaffeemaschine entkalken. Mit Wasser verdünnt eignet sich das Putzmittel auch für Fenster. Damit hab ich meine alten, verkalkten Fliesen im Bad wieder strahlend bekommen! Ich bin richtig begeistert.

Falls eure Fugen nicht strahlend weiß werden wollen hilft hier Kaiser Natron. Einfach mit etwas Wasser zu einer Paste verrühren und mit einer alten Zahnbürste in die Fugen einarbeiten. Einwirken lassen und gut abbrausen!

Da ich in einer Altbauwohnung lebe, ist zwangsläufig nicht mehr alles auf dem neuesten Stand. Vor allem die Badewanne ist von anno dazumal. Und wenn man dazu noch oft mit Badekugeln badet, hinterlässt das unschöne Grauschleier. Diese habe ich mit ein Grapefruitsaft und Salz wieder weg bekommen. Dazu presst ihr eine halbe Grapefruit (alternativ 1 ganze Zitrone) aus und mischt diese mit ca. 5 EL Salz. Diese Mischung mit einem Schwamm einarbeiten und der Dreck sollte mühelos verschwinden!

Toilette putzen

Du brauchst: Baking Soda (Kaiser Natron), Teebaumöl und Essig

Los geht’s: Gib 8 Esslöffel Baking Soda in die Toilette, dazu kommen noch 10 Tropfen Teebaumöl und ein Spritzer Essig. Jetzt musst du das Gemisch nur noch ein paar Minuten einwirken lassen, und deine Toilette reinigt sich quasi von alleine!

In der Küche….

Waschsoda (Natriumcarbonat) eignet sich in der Küche hervorragend als Reiniger bei Eingebranntem. Dadurch, dass sich in Verbindung mit Wasser eine alkalische Lauge bindet, ist dieses Gemisch stark fettlöslich. Auch für den Backofen kann man das wunderbar benutzen! Tragt aber bitte bei der Verwendung Handschuhe, da Waschsoda die Haut stark austrocknet.

Alternativ würde auch funktionieren das Eingebrannte mit Salz zu bedecken, einwirken lassen, Wasser zugeben und kurz aufkochen.

Zur Reinigung von Messern kannst du ganz einfach einen sauberen Weinkorken in Spüli dippen und damit über deine Messer fahren.