Hallo ihr Lieben!

Da neulich auf meine Instastory Nachfragen kamen, wie ich richtig blocke, kommt hier die Anleitung dafür. Ich blocke bzw. dämpfe vor allem meine gehäkelten Einzelteile für Decken, Grannys genannt. In  diesem Fall sind es Rauten für meine neue Kuscheldecke im Ombre-Stil.

Was ist blocken?

Blocken bezeichnet das (nasse) Aufspannen und in Form trocknen lassen von Strick- und Häkelprojekten. Es wird dafür verwendet um Projekten in Form zu bringen, wenn sie sich während dem Herstellungsprozess zusammenziehen oder einrollen. Ursprünglich hat man die Sachen von Hand mit ein wenig Wollwaschmittel in der Wanne gewaschen, ausgewrungen und aufgespannt. Da mir diese Methode aber zu aufwendig ist, stelle ich euch heute meine schnelle Easy-peasy-Variante vor.

So sehen meine Häkelstücke am Anfang aus…Rauten kann man hier nicht wirklich erkennen

Welche Wolle sollte ich blocken?

Häkelst du mit Baumwolle brauchst du meistens nicht zu blocken. Die Wolle ist an sich schwer und dein Projekt wird damit relativ gleichmäßig. Dämpfen empfehle ich nur, wenn du verschiedene Baumwollgarne- und stärken miteinander kombinierst. Arbeitest du dagegen mit Schafwolle, kringeln sich die Häkelstücke gerne. Das Blocken hilft, die Teile in Form zu bringen und auch in dieser zu bleiben. Das ist vor allem bei Projekten wichtig, wo mehrere gleich große Teile aneinander gefügt werden sollen. So fällt es dir leichter, die einzelnen Teile aneinander zu nähen.

So blockst du dein Häkelstück leicht und easy

Ich spanne meine Häkelstücke aus Schafwolle mit Hilfe von Stecknadeln auf ein Bügelbrett. Dabei messe ich zur Sicherheit nochmal nach, ob alle Stücke richtig aufgesteckt sind und nicht von mir zu groß oder zu klein gepinnt wurden. Ist dein Projekt zu groß für das Bügelbrett, kannst du auch Steckplatten aus Moosgummi nehmen.

Grannys vor dem blocken

Meine gespannten Grannys bzw. Rauten vor dem dämpfen

Dann nehme ich mein Dampf-Bügeleisen und bedampfe alle Stücke gleichmäßig und volle Kraft, damit alle einmal richtig schön feucht werden. Versuche große Wassertropfen zu vermeiden und deine Stücke wirklich gleichmäßig zu befeuchten.

Häkelstücke richtig blocken

Mit dem Bügeleisen gleichmäßig die Häkelstücke bedampfen.

Danach musst du nur noch warten, bis die Teile alle getrocknet sind, dann kannst du die Stecknadeln lösen und dein Häkelstück ist fertig geblockt! So sehen meine gehäkelten Rauten übrigens nach dem Blocken aus – ein enormer Unterschied!

in Form gebracht Häkelstücke

Meine gehäkelten Rauten nach dem Dämpfen (Vorher-Bild s. oben)

 

Bisher geblockte Rauten – many more to go

Wenn meine Decke fertig ist, werde ich sie höchstwahrscheinlich einmal komplett waschen und zum Trocknen auslegen. Aber für die kleinen Teile reicht die Bügeleisen-Methode allemal!

Ich hoffe die Anleitung hat euch Spaß gemacht und war verständlich! Lasst mir gerne Kommentare da 🙂