Hallo ihr Lieben!

Ich hab mich vor Kurzem für den Test der Miracle wake-up Creme beworben, denn ich fand das Konzept das es eine pflegende Creme gibt, die morgens schon entknittert, recht spannend. Was dabei heraus kam, welcher große Minuspunkt das Produkt mit sich bringt, berichte ich euch hier.

Geruch: 
Öffnet man den Tiegel (der übrigens im Inneren viel weniger Produkt enthält, als man vermutet) kommt einem ein doch recht stark wahrnehmbarer Alkoholgeruch entgegen. Dieser verfliegt aber nach ein paar Sekunden. Ansonsten rieht die Creme nach nicht viel, das ist aber angenehm pudrig-blumig.

Konsistenz: 
Die Konsistenz der leicht gelblichen Creme ist sehr weich, kompakt und samtig. Das hat mir gut gefallen. Es ist keine leichte Pflege, eher etwas für den Winter. Für das ganze Gesicht muss man eine ordentliche Portion auf den Finger nehmen. Ich würde sagen eine Haselnussgroße Menge.

Tragegefühl / mit Make-up:
Das Tragegefühl ist sehr angenehm. Auf der Haut fühlt sich die Creme wie Samt an, das mochte ich sehr. Nach ein paar Minuten war sie auch gut eingezogen und ich konnte mein Make-up auftragen. Allerdings kommt hier jetzt der große Daumen nach unten. Mein Make-up hat leider sehr schlecht auf der Creme gehalten, es ist hin und her gerutscht und ab Mittags hab ich in der T-Zone schon so geglänzt, dass ich nachpudern musste. Für mich geht das gar nicht. Abends aufgetragen kann man die Creme zwar gut anwenden, aber dann brauch ich den Entknitterungs-Effekt auch nicht mehr.

Pflege:
Mein Gesicht hat sich gut gepflegt angefühlt und ich fand auch wirklich, dass sich eine Art Straffungseffekt eingestellt hat. Benutzt hab ich die Creme immer nur morgens. Leider fehlt hier aber der Sonnenschutz.

Verträglichkeit:
Mit meiner empfindlichen Haut hab ich die Creme recht gut vertragen, ich konnte über den Testzeitraum von drei Wochen keine vermehrten Unreinheiten feststellen.

Fazit:
Ich verstehe das Konzept der Creme nicht so ganz. Wieso entwickelt man eine reichhaltige Creme für morgens, die entknittern soll, die man dann aber aufgrund der Formulierung nur abends verwenden kann? Macht für mich keinen Sinn. Außerdem fehlt auch ein Sonnenschutz – weiterer großer Minuspunkt, da ich den gerne in meiner Tagescreme schon integriert wissen möchte. An sich gutes Produkt, aber über die Werbestrategie sollte man bei Garnier nochmal nachdenken. Als Nachtcreme hätte sie viele meiner Wünsche super erfüllt.

Kennt ihr das neue Produkt von Garnier schon und habt ihr Erfahrungen mit der Creme gemacht?

eure
Doro