Hallo ihr Lieben!
Heute gibt es den auf Instagram gewünschten Artikel zu den Wet’n wild Lidschatten. Die Aufsteller von Wet’n wild gibt es leider nur vereinzelt in Deutschland.
Ob ein Aufsteller bei euch in der Nähe ist, seht ihr auf dieser Liste auf der Homepage von Wet’n wild.
In München gibt es Gott sei Dank einen Aufsteller und dort schaute ich vorletzte Woche dann endlich vorbei. Ich war ein biiisschen enttäuscht, hatte mir ein wawawoom-mäßigeres Erlebnis vorgestellt 🙂 Aber das Ding steht halt in einem Rewe und naja…was will man erwarten?

Gesamt gesehen hab ich diese Produkte von Wet’n wild – die drei kleinen Paletten und der Stift kamen neu dazu. Die lilane Palette hatte ich schon.

Ich möchte euch die Produkte natürlich etwas näher zeigen, also macht euch auf eine Swatchparade gefasst!
Den Anfang macht der Stift, auf den war ich echt gespannt.
Eine Frage stellt sich mir jedoch: kann man den anspitzen? Weil rausdrehen lässt er sich nicht….

 

 

Der Swatch sieht schonmal sehr vielversprechend aus! Mir gefällt dieses duochrome total gut!

 

Leider hat er sich auf dem Auge schneller in der Lidfalte verkrümelt, als man Hoppla! sagen kann 🙁 arrgh, sowas mag ich ja gar nicht! Beim zweiten Versuch mit Base und viel Geduld hat es dann etwas besser gehalten, aber nur ein paar Stunden…Flopprodukt!

 

 

Machen wir mit den Lidschatten weiter, die sind dafür das Gegenteil – der Haaaammmer! 🙂 Aber ich greife vor! Zuerst swatche ich euch meine alte lila Palette, denn ich hab das Gefühl, dass die die Textur überarbeitet haben. Die drei kleinen sehen nämlich deutlich anders aus!

 

 

Die linke Reihe der Palette beinhaltet eher kühle lila Töne mit einem Blaustich. Mein absoluter Lieblingston ist der zweit von oben, ein tolles mauve mit leichtem glitzer.

 

 

Die rechte Seite ist deutlich rötlicher, was mir aber genauso gut gefällt. Toll ist hier der obere Rosaton, der erinnert mich etwas an Swish von Mac.

 

 

Mit den sehr hellen und den sehr dunklen Tönen lässt sich die Palette wirklich für alle AMUs gebrauchen. Ich mag sie sehr und möchte sie nicht mehr missen.
Nun aber zu den neuen Lidschatten Paletten.
Den Anfang macht I’m getting sunburned

 

 

Extrem tolle Pigmentierung oder was meint ihr? Ich finds megageil, sorry 😀 Ich dachte erst der rosa Ton wäre ähnlich zu dem in meiner alten Palette, er ist aber deutlich pinker! Und die anderen zwei Farben sind so toll buttrig, weich…ein Traum!

 

 

Weiter gehts mit Knock on Woods, eine Palette mit eher neutralen Tönen in Rosenholz.

 

 

Hier schwächelt der helle Ton etwas, was aber durchaus nicht schlimm ist, denn er ist ja nur zum Verblenden gedacht. Da wäre mir zum Beispiel der obere pinke vieel zu heftig dafür, der geht auch nicht zum Highlighten…Mir gefallen diese Erdtöne richtig, richtig gut, das ist genau mein Beuteschema und werde ich wahrscheinlich im Herbst eher tragen.

 

 

Den Abschluss bildet nochmal ein Kracher – I’m feeling Retro ist für mich farbtechnisch eher ungewohnt. Ich trage kaum blaue Farben auf den Augen, das sieht mit grünen Augen schnell zu “bunt” und angemalt aus.
Aaber vielleicht ändert sich das hiermit. Ich möchte unbedingt ein sommerliche grün-türkises AMU damit schminken, stell ich mir toll vor! Das pink und der weiße Ton sind auch super, der weiße schimmert extrem schön. Und das pink ist mehr so duochrom, ich weiß nicht, ob das auf den Fotos zu sehen ist. Das funkelt bisschen bläulich. Tooooll! 🙂

 

 

Das waren meine Wet’n wild Paletten! Wie findet ihr die Lidschatten? Wären da Farben für euch dabei? Ich bin mega begeistert, der Langzeittest läuft allerdings noch. Aber da berichte ich euch gern!